Auszeit für die Augen: 3 Tipps für zwischendurch

Unsere Augen sind ein enorm schlaues Werkzeug und zählen wohl zu einem der wichtigsten Sinnesorgane. Sie projizieren uns die Bilder des Lebens auf die Netzhaut und werden von dort ans Gehirn weitergeleitet.

Inzwischen tragen mehr als 40 Mio. Menschen in Deutschland eine Brille, was nahezu zwei Drittel der erwachsenen Bundesbürger entspricht (Quelle: Brillenstudie 2014 des Institutes für Demoskopie, Allensbach).

Wir cremen unsere Haut, stählen unsere Muskeln, pflegen unsere Haare und putzen unsere Zähne. Doch die Pflege für die Augen kommt oftmals zu kurz. Dabei brauchen auch sie ein wenig Zuwendung, um ihrer Aufgabe zuverlässig nachkommen zu können.

Augenvitamine

Genauso wie z. B. Haut und Haare, benötigen auch unsere Augen bestimmte Vitamine, um fit zu bleiben. Die Vitamine A, C und E mögen sie besonders gern! In Zitrusfrüchten oder Petersilie steckt viel Vitamin C, in Karotten oder Rote Beete verbirgt sich viel Vitamin A und Nüsse oder Pflanzenöle beinhalten viel Vitamin E.

Es ist nicht immer einfach, all das im täglichen Ernährungsplan unterzubringen. Eine gute Möglichkeit sind grüne Smoothies. In der richtigen Mischung aus Grünzeug, Obst und Flüssigkeit schmecken sie grandios und powern ordentlich. Der gesamte Körper profitiert von diesem Energiekick. Einen schönen Artikel über grüne Smoothis für Anfänger hat Hannah auf ihrem Blog Projekt: gesund leben geschrieben.

Augenarbeit

Unsere Augen leisten so viel und ermüden immer mehr, wenn wir ihnen keine Ruhephasen zugestehen. Einige ihrer typischen Alltagsaufgaben sind:

  • in den Bildschirm starren
  • auf das kleine Smartphone-Display blicken
  • durch die Windschutzscheibe auf den Straßenverkehr schauen
  • in ein Buch oder auf eine Zeitungsseite gucken
  • die Krümmel auf dem Tisch, den Staub auf dem Fußboden oder die Flecken im Badezimmer registrieren

Also alles Sehtätigkeiten, die im sehr nahen bis nahen Bereich liegen.

Ein Segen, den Blick danach mal für eine Weile in die Ferne zu richten, am liebsten ins Grüne. Schon Hildegard von Bingen erkannte die enorme Heilkraft der Farbe Grün.

Grün

Augenruhe

Wenn Du Deinen Augen zwischendurch ihre verdiente Erholung geben und sie stärken möchtest, gebe ich Dir hier drei Tipps. Es wäre besser, die Übungen ohne Sehhilfe durchzuführen.

  1. Palming
    Reibe Deine Handflächen aneinander, bis sie schön warm werden. Lege dann die Hände leicht gewölbt über Deine geschlossenen Augen. Spüre die Wärme, die von Deinen Händen abstrahlt. Atme tief ein und aus. Entspanne ganz bewusst die Augenlider, die Schläfen, die Stirn, den Kiefer. Nutze die Wärme Deiner Hände, um die Gesichtszüge loszulassen. Baue diese kleine Übung immer mal wieder in Dein Tagesprogramm ein. Deine Hände haben Heilkraft!
  2. Gähnen und Klopfen
    Strecke Dich ausgiebig. Gähne dabei ungehemmt, sodass sich der Kiefer richtig weiten kann. Beginne dann ganz sanft mit den Fingerkuppen um Deine Augen herum zu klopfen – an den Augenbrauen entlang, an den Schläfen, den Wangen und über die Nase zurück zu den Augenbrauen. Das ist besonders angenehm, wenn Du die Augen dabei schließt und Dich völlig auf die Mini-Massage konzentrierst. Die Übung lädt Deinen Körper mit Sauerstoff auf und lässt Deine Augen wieder strahlen.
  3. Fingerfokus
    Bedecke ein Auge mit einer Hand, aber lasse es geöffnet. Mit dem anderen Auge folgst Du der Bewegung Deines Zeigefingers. Beginne mit kleinen Bewegungen und lasse sie größer werden. Dein Kopf bleibt in einer Position, nur die Augen folgen dem Finger. Nach etwa 5-8 Atemzügen wechselst Du die Seite. Mit dieser Übung kannst Du die Beweglichkeit Deiner Augen trainieren und die Augenmuskeln lockern.

Während der Arbeitszeit am PC ist es sehr angenehm und hilfreich, die Augen immer mal wieder zu entspannen. Gönne ihnen Ruhe! Es gibt zahlreiche weitere Augenübungen, die sich auch positiv auf die Sehschärfe auswirken. Schon 5 Minuten üben pro Tag, kann Wunder bewirken.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.