Buchtipp: Die Quelle des Daseins

Seit einiger Zeit „begleitet“ mich ein ganz besonderes Yogabuch: „Yin – Restorative – Yogatherapie: Die Quelle des Daseins.“ Yogalehrer und Inhaber des Suburb Yogastudios Zürich René Hug hat all sein Wissen, seine Erfahrungen, Überzeugungen und sein Yogaherz in dieses wunderschöne Buch gesteckt.

Ich weiß nicht, wie ich es formulieren soll, aber: Dieses Yogabuch ist ein wenig anders. Zwischen den individuell und ästhetisch gestalteten Seiten spricht René aus seinem Inneren. Die Worte fließen so wie ich es mir auch in einem Workshop bei ihm vorstelle. Bislang hatte ich nur das Glück, einmal eine Klang-Yogastunde bei ihm mitzumachen.René Hug

Warum dieses Buch?

René führt das Bild vom Menschen als „Hochleistungsmaschine“ an. Wir erwarten eine enorm hohe Leistung von ihm. Und das permanent. Mitunter sogar im Yoga. Dabei vergessen wir gern, dass auch eine Maschine mal eine Wartung braucht – sprich eine Auszeit. Ruhe und Rückzug.

„Unsere Welt ist voll mit ‚Tun‘ und es gibt viel zu wenig Zeit für das ‚Sein‘.“

Der Fokus des Buches liegt auf der Verbindung von Körper und Geist, die im Yin Restorative Yoga besonders über die ruhigen Bewegungen hergestellt wird. Die Blickrichtung geht mehr und mehr nach innen. Herausforderung und Chance zugleich.

Ob geübter oder ungeübter Yogi, ob körperlich eingeschränkt oder topfit – das Buch bietet unterschiedliche Sequenzen mit Anleitungen wie die Hilfsmittel optimal dem individuellen Bedarf angepasst werden können. Auf die Weise hat jeder die Chance, sich schmerzfrei auf sein „Sein“ zu fokussieren.

Das Buch hat einen stattlichen Umfang von 256 Seiten. Eine Einführung, die u. a. Klang, Yin Yoga und Yogatherapie umfasst, die Bedeutung des Atems inkl. Übungen, Mediationen, Asanas, spezifische Sequenzen und Mudras teilen sich die anschaulich bebilderten Buchseiten.

René HugDie Quelle des Daseins

René rückt die Bedeutung des HARA in den Vordergrund. Als „Zentrum unseres Wesens“ ist das HARA soviel mehr als das uns bekannte „Bauchgefühl“. Indem wir lernen uns wieder mit ihm zu verbinden, finden wir zu Gelassenheit und Klarheit. Doch dieser Weg bedarf Stille und den Willen, den Blick nach innen zu richten.

„Die Entwicklung des HARA ist die Voraussetzung dafür, dass wir unsere oberen Zentren, nämlich Herz und Verstand öffnen können.“

Tiefe innere Ruhe in der Yogapraxis kann Emotionen zutage fördern, die wir sonst gedeckt und verborgen halten. Denn wir sind daran gewöhnt, unseren Zielen hinterher zu jagen. Doch Gefühle sind in unserem Leben so viel mächtiger als Wissen.

René führt ein Studio für Yoga, Klang & Meditation. Klar, dass das Thema Klang und Schwingung einen Platz im Buch hat.

René Hug

Fazit

Wer sich – ob auf Schüler- oder Lehrerseite – mit Yin Yoga, Yogatherapie und/oder Mudras beschäftigt, dem sei dieses prall gefüllte Buch ans Herz gelegt. Das mitgelieferte Hintergrundwissen bereichert die eigene Praxis. Die Sequenzen zum Entspannen oder Entgiften richten Körper und Geist gleichermaßen aus. Ich werde sicherlich immer wieder in dem Buch lesen und mich inspirieren lassen.

René Hug

Yin – Restorative – Yogatherapie: Die Quelle des Daseins

Schweizer Literaturgesellschaft, 2017, ISBN 978-3-906180-78-6, 256 S., € 34,89

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.