Rezept: karamellisierte Tomaten {vegan}

Sommerzeit ist (auch) Tomatenzeit. Saisonal-regional und sonnenverwöhnt gereift, sind Tomaten am aromatischsten.

Je bunter der Teller bestückt ist, desto mehr Spaß macht mir das Essen. Außerdem ist Farbvielfalt ein guter Garant für Nährstoffvielfalt.

Ich habe mich an einer veganen Variante von karamellisierten Tomaten versucht. Weil ich Tomaten liebe – und eine Schwäche für Karamell habe. Aber die Industrieversion ist dann doch nicht das richtige. Die selbst fabrizierte vegane Version kann sich sehen lassen und ist um Längen besser als industrieller Karamellgeschmack. Gepaart mit dem säuerlichen Aroma der Tomaten ist das Ganze ein Geschmackserlebnis!

Heute teile ich mein Rezept mit Dir – aber wie immer gilt: Fühle Dich frei, nach Geschmack und Möglichkeiten zu variieren. Denn was gut für mich ist, muss noch lange nicht gut für Dich sein. Du kannst beispielsweise mit unterschiedlichen Tomatensorten experimentieren oder eine andere (gesunde) Zuckeralternative finden.

karamellisierte Tomaten

Zutaten (für eine Portion)

  • gelbe und rote Cherrytomaten (etwa 10 Stück)
  • vegane Butter (etwa 15 Gramm)
  • Kokosblütenzucker (etwa 5 Gramm)
  • frische Kräuter (ich habe Petersilie und Basilikum verwendet)
  • etwas Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Die vegane Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Den Kokosblütenzucker hinzufügen und einrühren. Bleibe wirklich am Herd stehen und rühre fleißig, denn der Zucker darf nicht verbrennen. Wenn der Herd allerdings nicht heiß genug ist, karamellisiert auch nichts. Riechprobe erwünscht! Die gewaschenen und halbierten Cherrytomaten untermischen und ordentlich durchziehen lassen.

Sie passen wunderbar zu gegrilltem Gemüse, eignen sich als Nudelsoße und sind auch pur ein Gedicht.

Guten Appetit!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.