„Jeder Mensch ist auf seine ganz persönliche Art und Weise spirituell“: Bahar Yilmaz im Porträt

Mit großer Freude darf ich Dir Bahar Yilmaz im Porträt vorstellen. Sie ist die Autorin meiner aktuellen Lektüre „Empower yourself“. Mit ihrem großen Wissensschatz auf den Gebieten der Meditation, Transformation und Heilung arbeitet sie als Coach und Yogalehrerin. Sie gilt als Stimme der neuen Spiritualität, denn sie macht diesen doch häufig als „Esoterik“ abgestempelten Begriff lebendig und erlebbar.

Bahar, Du gilst als die Stimme einer „neuen Spiritualität“. Wie würdest Du jemandem, der sich mit dem Begriff Spiritualität schwer tut, erklären, was er für Dich persönlich bedeutet?

Für mich gibt es keinen Menschen, der nicht spirituell ist und das Spirituellste, was jeder von uns tun kann, ist einfach sich selbst zu sein, zu leben und zu verwirklichen. Meine Mission ist es, Spiritualität aus dieser „staubigen und klebrigen Esoterik-Schublade“ rauszuholen und alltagstauglich zu machen. Man muss an nichts Spezielles glauben oder irgendwelche Rituale und Praktiken durchführen, um sich spirituell nennen zu dürfen. Jeder Mensch ist auf seine ganz persönliche Art und Weise spirituell, weil wir alle spirituelle Wesen sind. Wir tragen in uns die Power der gesamten Evolution und universelles Wissen und Können. Jeden Tag bemüht zu sein, ein Stück mehr von all dem bewusst zu leben und zu entfalten, bedeutet für mich Spiritualität. Ich möchte Menschen darin inspirieren, für sich zu entdecken, was Spiritualität für sie bedeutet.

Du bist Expertin in den Bereichen Spiritualität, (Erfolgs-)Coaching, Lebenstraining und Yoga. Was waren essenzielle Meilensteine auf Deinem Weg, die Dich als Mensch haben wachsen lassen und Dich dorthin geführt haben, wo Du heute bist?

Es gab zwei kraftvolle Entscheidungen in meinem Leben, die alles für mich verändert haben. Zum einen meinen gut bezahlten und sicheren Job mit einer hohen Position zu kündigen, um meine Flügel ins Unbekannte auszubreiten. Das Unbekannte war für mich zu 100% nur noch das zu tun, wonach mein Herz geschrien hat: Menschen begleiten, helfen, ihre Kraft zu entdecken und all das ohne abzuheben und ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren. Nachdem ich diese Entscheidung getroffen hatte, liefen die Dinge Schlag auf Schlag. Ich zog Menschen in mein Leben, die mir halfen, meinen Weg zu gehen und es war fast so als hätte das Universum mir die Hand gereicht und gesagt: Du hast dich entschieden, also reiche ich dir meine Hand und unterstütze dich. Nach ca. drei Jahren kam die zweite wichtigste Entscheidung in meinem Leben. Und die war, all das, was ich mit meinem damaligen Freund aufgebaut hatte (Business, Leben und Beziehung) aufzugeben, weil ich merkte, dass ich von meinem Weg abgekommen war. Mein Herzensweg war nicht mehr mein Herzensweg und ich hatte mich zu stark von den Visionen anderer Menschen beeinflussen lassen. Innerhalb kürzester Zeit beendete ich alles und fing in Deutschland von Null an. Das war die schwierigste Zeit in meinem Leben, weil ich begann, an allem zu zweifeln. Heute weiß ich, dass genau in diesen schweren Stunden sich meine Vision und Persönlichkeit geformt haben.

Bahar Yilmaz
© Baharyilmaz.com
Wenn ich Dich in Videos oder auf Bildern sehe, sprühst Du nur so vor Energie, bist ein Ausbund an Vitalität und Lebenslust. Verrätst Du uns Deine „Geheimnisse“? Wie hältst Du Dich fit und gesund, wie bleibst Du ausgeglichen, wie erhältst Du Dir die Freude an Deiner Arbeit?

Danke für dieses Kompliment. Das, was du spürst bzw. siehst, ist harte Arbeit. Das wollen Menschen meist nicht hören, aber es ist so. Ich habe meine täglichen Rituale wie Yoga, Sport, Atemtechniken und Meditation und hinzu kommt meine Ernährung, in der ich ziemlich strikt darauf achte nur „energie-volle“ Nahrungsmittel in meinen Körper zu lassen. Ich bin schon sehr lange vegetarisch gewesen und seit ca. einem Jahr lebe ich komplett vegan. Ich habe so viel Energie und Power wie noch nie zuvor, und ich liebe es. Ich weiß, dass all das mit Disziplin, Planung und Organisation zusammenhängt, aber ich kann nur sagen: Die Arbeit und die Mühen lohnen sich. Denn wir können nur dann wirklich etwas in der Welt verändern, wenn unser Energie-Level hoch ist. Ist das nicht der Fall, beeinflussen uns Tausend Dinge im Aussen und werfen uns immer wieder zurück. Eins möchte ich an dieser Stelle noch sagen: Disziplin ist für mich die schönste und höchste Form der Selbstliebe. Dies zu integrieren, kann enorm viel helfen und Motivation geben.

Zurzeit darf ich Dein neues Buch „Empower yourself – Werde zum glücklichsten Menschen, den du kennst“ lesen. Gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller hast Du die gleichnamige Methode entwickelt. Wie würdest Du die Essenz und die Intention Eures Ansatzes beschreiben?

Das Maximale an Lebensfreude, Vitalität und Erfüllung aus dem Leben herausholen und das eigenständig und aus eigener Kraft heraus, ohne von irgendwem oder irgendwas abhängig zu sein – darum geht es uns vordergründig bei Empower Yourself. Die Zeiten sind vorbei, wo wir andere oder Dinge im Außen dafür verantwortlich gemacht haben, dass es uns gut oder nicht gut geht. Heute gibt es Wege, wie man für sich ein glückliches und erfülltes Leben erschaffen kann. Und diese Wege teilen wir mit den Menschen, über das Buch, Events und andere Produkte.

Mir begegnen viele Menschen, die rastlos und auf der Suche scheinen – was ist meine Berufung, welcher Job könnte mich erfüllen, wer bin ich, was ist der Sinn meines Daseins … Welchen Rat würdest Du jemandem geben, der sich gerade ziemlich verloren fühlt und nach sich selbst zu suchen scheint?

Diese Fragen erreichen mich immer wieder über die Menschen, die zu unseren Seminaren und Veranstaltungen kommen. Und ehrlich gesagt, es gibt nicht die einzige Lösung oder Antwort. Das Wichtigste ist, sich in Bewegung zu bringen und nicht zu warten, irgendwann so sicher und so stark zu sein, um den eigenen Weg gehen zu können. Und nicht warten, irgendwann die Antwort zu erhalten, denn der Weg ist immer das Ziel. Ich war damals auch nicht 100% sicher, aber ich habe mich einfach entschieden und bin meine ersten Baby-Schritte gegangen. Die Richtung haben mir mein Herz und meine Freude angezeigt und der Rest lief von alleine. Das klingt so toll und einfach, ich weiß. Manchmal benötigt man natürlich auch Input und Impulse, vor allem dann, wenn Selbstsabotage-Programme einem den Weg versperren. Aus diesem Grund haben Jeffrey und ich neben Empower noch diverse andere Techniken entwickelt, wie zum Beispiel Limitless oder Heartwalls.

Welche Bedeutung hat Yoga für Dich?

Yoga hat mir mein Leben gerettet und das meine ich wirklich so. Yoga stabilisiert mich, gibt mir Halt und innere Stärke und es vergeht kein einziger Tag für mich ohne Yoga. Yoga ist nicht einfach nur Dehnen, Yoga ist ein Energie-Management-Tool. Es hilft, die eigenen Energien zu meistern und zu kanalisieren. Yoga macht uns immun und das auf vielen verschiedenen Ebenen, emotional, energetisch und körperlich. Für mich ist es ein Teil meiner Aufgabe, meinen Yoga-Stil New Spirit Yoga an Menschen weiterzugeben.

Bahar Yilmaz
© Baharyilmaz.com
Jeffrey und Du, Ihr habt u. a. das Projekt „Love The Planet“ ins Leben gerufen. Was wünschst Du Dir für unsere Welt?

Dieses Projekt ist neben „Love the water“ das Herzstück unserer Arbeit. Wir haben nie aufgehört, uns die Frage zu stellen, wie wir der Erde etwas zurückgeben können, wie wir die Heilung auf der Erde unterstützen können. Daraus sind diese zwei Meditationen entstanden, die von Tausenden von Menschen zum Teil täglich praktiziert werden. Darüber hinaus unterstützen wir mit dem Verkauf verschiedener Produkte das Projekt „Ocean Cleanup“. Dahinter verbirgt sich eine Technologie, die die Welten-Meere von Plastikmüll befreien soll.

Welche Vision(en) hast Du?

Meine größte und wichtigste Mission ist die, dass, wenn ich frühestens in 500 Jahren sterbe 🙂 diese Erde mit weniger Schmerz, dafür mit mehr Freude und Frieden zurücklasse. Ich möchte meinen Beitrag zu dieser globalen Vision von einer neuen Erde liefern. Jeffrey und ich arbeiten auch sehr intensiv an dem Projekt „Starchild“. Dieses soll Kinder und Jugendliche darin unterstützen, ihre „verrückten“ Träume wahr werden zu lassen. Ein Projekt, dass Unmögliches möglich machen soll, weil wir daran glauben, dass unsere Kinder das Zeug dafür haben, unsere Welt zu verändern. Und dann gibt es noch viele kleiner Visionen und Ziele, an denen ich nicht festhalte. Ich betrachte sie als eine wegweisende Intention und möchte dem Universum dadurch auch Platz geben, mich mit noch größeren Wundern zu überraschen.

Ich danke für dieses Interview, liebe Silke, und viel Freude all den Menschen, die dies lesen.

Von Herz zu Herz,
Bahar

Ganz lieben Dank für das Interview, liebe Bahar, und weiterhin alles Gute für Eure Herzensprojekte!

(Beitragsbild: © Baharyilmaz.com)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.