Thai Yoga Massage – Was ist das?

Thai Yoga Massage wurzelt in einer uralten Heilmethode und verdient zu Recht die Bezeichnung Kunst der Berührung oder Meditation in Bewegung.

Doch warum Kunst? Weil es so viel mehr ist als Technik!

Wo sich in der äußeren Form Elemente der klassischen Thai-Massage finden, besteht der Kern aus Fühlen und Loslassen. Diese Kunst ehrt den Moment. Sie wirkt durch Präsenz, Achtsamkeit, Hingabe und stille Kommunikation. Als Geber spüre ich, was der Empfänger braucht – z. B. die Stärke des Drucks, die Grenzen bei Twists, die Verspannung bestimmter Muskelpartien.

Die tiefe Entspannung, die sich beim Empfänger auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene einstellt, entsteht durch die achtsame und klare Berührung durch mich als Geber. Dafür bringe ich den Empfänger in passive Yogahaltungen, massiere mit Handballen-, Daumen-, Ellbogen- oder Fußballendruck die Hauptenergielinien.

Dies alles geschieht im Einklang mit dem Atem und in gleichmäßigem, ruhigem Rhythmus, der sich dem Tempo des Empfängerkörpers anpasst.

Thai Yoga ist ein ganzheitliches System, um die Lebensenergie (Prana) durch das Lösen von Blockaden zum Fließen zu bringen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Es basiert auf Vertrauen, und es schenkt Vertrauen.

Ich bin dankbar, dass ich diese besondere Kunst des Schenkens von Tobias Frank lernen durfte und nun selbst weitergeben darf – sowohl in meinen Yogaklassen als auch in persönlichen Sessions oder in Workshops.

Für einen Eindruck, schaue Dir dieses Video mit Yogalehrerin Julia Weis beim Geben :

In Zeiten, in denen den technischen Geräten oft mehr Berührung zuteil wird als den liebsten Menschen, erfährt Thai Yoga eine noch wichtigere Bedeutung. Es ist ein Geschenk, heilsame Berührung weitergeben zu können und damit Verbundenheit herzustellen.

 

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.