Die Kraft des Suchens

Suchen kann eine unbändige Kraft entfachen! Uns alle eint doch das Grundbedürfnis, glücklich zu sein. Wollen wir nicht alle irgendwie das Glück finden? Bei unserem westlichen Komfort könnte man allerdings meinen, dass wir längst angekommen sein müssten – am Ziel, das die gefühlte Leere in uns füllen soll. Doch dass es gar nichts ums Finden und Ankommen geht, zeigt Yogalehrer, Kampfsportler, Musiker, Papa und BecomingMe-Begründer Robert Ehrenbrand in seinem Buch Die Kraft des Suchens.* Es geht vielmehr ums Suchen und Bewegen, ums Wachsen und Erleben. Robert ist es gelungen, bekannte Ansätze in einen neuen Rahmen zu packen. Mit dem Buch möchte er dich dazu inspirieren, bewusste/-r Gestalter/-in deines Lebens zu werden.

„Finden bedeutet, all die Offenheit zu verlieren, das Abenteuer für beendet zu erklären, alle weiteren Optionen, Gelegenheiten und Möglichkeiten zu ignorieren und die Spannung des Suchens abzubauen. Puff! Alles weg!“

(Buch S. 21)

Die Chance liegt im Suchen

Gern neigen wir dazu, das einmal Gefundene zu beschützen und zu verteidigen und vor lauter Schutzmauern das Drumherum nicht mehr zu sehen. Stillstand ist angesagt, und Wunder geschehen ohne unser Bewusstsein und ziehen womöglich an uns vorbei. Damit das nicht geschieht, legt Robert seinen Fokus auf das Suchen, in dem er eine riesige Chance erkennt. Denn während wir suchen, bleiben wir offen, neugierig, flexibel und in Bewegung. Robert versteht das Leben als „positives Spiel“, das wir gewinnen können. In seinem Buch findest du einige nützliche „Spielregeln“. Dafür gliedert es sich in sieben Teile: Reset, Neustart, Hindernisse, Energie plus, BecomingMe-Praxis, tägliche Routine und Perspektive to go.

© Birgit Hart

Struktur und Disziplin für mehr Freiräume

Persönlichkeitsentwicklung und Wachstum sind in aller Munde, sie sind ja auch was Tolles. Doch richtig umgesetzt, sind sie alles andere als ein Spaziergang. Da ist wahnsinnig viel Kraft und Selbstreflexion gefragt. Denn wahres Wachstum geschieht jenseits der Komfortzone, nämlich dort, wo es beginnt, unbequem zu werden. Die Selbstreflexion ist zwar Teil des Yogaweges, aber dennoch nicht die Sache eines jeden Yogis. Das Ego beiseite zu lassen und einen ehrlichen Blick auf die eigenen Schattenseiten, errichteten Hindernisse, auf Muster, Meinungen und Fallstricke zu werfen, erfordert Mut. An diesen ernsthaft zu arbeiten, erfordert noch mehr Mut – und ganz besonders Struktur und Disziplin. Der Gewinn: mehr Freiräume und ein größeres Selbstvertrauen.

„Disziplin gehört unbedingt zur Selbstführung. Ihr liegt die unbedingte Gewissheit zugrunde, dass wir imstande sind, genug Willenskraft einzusetzen, um unsere Pläne umzusetzen, von deren Güte wir überzeugt sind.“

(Buch S. 79)

Roberts Leben ist, wie das der meisten Menschen, vollgepackt mit Rollen und Pflichten. Trotzdem hat er seine Struktur gefunden und diese mit Disziplin in seinen Tag integriert. Der einzige Wettbewerb, den er als vorteilhaft sieht, ist der Wettstreit mit sich selbst, um das Beste zu geben – aber eben nicht aus einem Vergleich mit irgendjemand anderem heraus. Zu einem erfüllten Leben gehören ALLE Aufgaben, auch jene, die gern öffentlich – und viel zu oft auch in uns selbst – als mühsam und unliebsam verschrien sind. Doch sie sind Teil des Lebens; je eher wir sie ohne Aufregung bearbeiten, desto zufriedener werden wir und desto mehr gewinnen wir an Struktur und Disziplin.

Basisarbeit: Hol dir Energie

Neben der Tatsache, dass uns allen täglich 24 Stunden zur Verfügung stehen, die wir weise einteilen sollten, braucht es eine essenzielle Sache: Energie. Das bedeutet schlichtweg, dass du sowohl auf deinen Körper als auch auf deinen Geist und dein Herz achten solltest. Diese brauchen eine ausgewogene Balance, damit du dich vital und tatkräftig fühlst. Stumpfsinn jeglicher Art ermüdet und erschöpft. Wir haben ein bestimmtes Energieguthaben. Beziehungen und Tätigkeiten verbrauchen unterschiedlich viel von diesem Konto. Doch was füllt es wieder? Hier kommt das von Robert entwickelte Energie Plus System ins Spiel. Wie es genau funktioniert, kannst du im Buch nachlesen, doch schon mal vorab: Es geht immer um verantwortliches Handeln.

BecomingMe-System

Seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Kampfsport, aus Mantra Meditation, Yoga und Musik hat Robert in seinem BecomingMe-System zusammengeführt. Es ist im Grunde eine Art Toolbox, mit der wir uns „wiederherstellen“ können und gestärkt all unsere Herausforderungen meistern können. Neben mehreren anderen Aspekten plädiert Robert für die Morgenstunden – wappne dich: Hier geht es wirklich um den frühen Morgen als DIE Chance, dein Leben in die Hand zu nehmen!

Fazit

Zwischen den zwei Buchdeckeln wartet ein geballter und erprobter Erfahrungsschatz auf dich, der dich auf ein neues Lebenslevel hieven kann – sofern du bereit dazu bist, die nötige Disziplin aufzubringen. Robert nimmt dich in seinem Buch mit auf seine tägliche Routine, die für ihn ein absoluter Game Changer war – und die absolutes Commitment erfordert, und zwar mit dir selbst. Natürlich ist auch ein bebilderter Praxisteil dabei. Der Autor hat eine fluffige und durchaus provozierende Schreibweise, die dich anspornen soll. In diesem Sinne: Viel Freud bei der Lektüre – und bleibe ein/-r Suchende/-r!

Die Buchempfehlung ist auf Basis eines Rezensionsexemplars entstanden, das mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Der Text spiegelt meine eigene Meinung wider. 

(* Affiliate Link: Wenn du über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt für dich gleich.)



Angaben zum Buch

Robert Ehrenbrand
Die Kraft des Suchens – Dein Weg zu physischer und mentaler Stärke


Aurum Verlag, Bielefeld 2021
ISBN: 9783958835030, 22,– €



Anstehende Veranstaltungen:

# Sobald es wieder möglich ist: Yoga auf dem Steg 2021
# Thai Yoga-Specials 2021

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.