Glück ist essbar: Leckeres aus dem Mixer (* Buchtipp)

Ist Glück essbar? Oh ja! Lässt sich Glück mixen? Anscheinend ja!

Viele Ernährungsexperten sind davon überzeugt, dass „richtiges“ Essen Glücksgefühle auslöst. Auch Food-Bloggerin Annelina Waller bekommt gute Laune von ihrem Essen. Um ihre Inspirationen zu teilen, hat sie ein neues Buch geschrieben: „Mix dein Glück“.*

Ich liebe schöne Bücher mit Gehalt. Wenn es um leckeres Essen geht, ist der Gehalt umso höher. Über dieses Buch freue ich mich besonders, weil ich Annelina im vergangenen Jahr auf Ischia kennenlernen durfte und dadurch einen persönlichen Bezug zu ihrem Buch habe.

© Thomas Rafalzyk

Pflanzlich glücklich mixen

Annelina möchte dazu anregen, sich mit Freude – und dem entsprechenden Wissen – pflanzenbasiert zu ernähren, um dadurch ein körperliches und seelisches Wohlgefühl zu erreichen und gleichzeitig unserem Planeten etwas Gutes zu tun. Was mich an dem Buch so reizt: Die Rezepte sind allesamt simpel zuzubereiten. Im „Glücksmix“ erfährst du, welche Zutaten das jeweilige Rezept enthält. „Der Weg zum Glück“ erklärt die Vorgehensweise. Und diese hat praktisch immer mit einem Mixer zu tun! Wer keinen Hochleistungsmixer in der Küche stehen hat (wie ich), kommt dennoch auf seine Kosten. Denn es gibt immer wieder Tipps, wie auch ein Standardmixer die Vorbereitung hinbekommt.

© Annelina Waller

Lecker, gesund und simpel

Ich liebe es zu kochen. Aber es darf nicht zu umständlich werden. Erstens fehlt mir die Geduld und zweitens eine dafür geeignete Küche. Meine ist so klein, dass ich immer schauen muss, wie ich mich nun am besten sortiere. Da kommt mir die Zubereitung per Mixer gerade recht. Schon die Fotos machen Appetit, die Zutaten ohnehin. Wenn diese dann noch wichtige Nährstoffe enthalten, kann sich das innere Glück entfalten.

Aufbau

Bevor es losgeht, versorgt Annelina ihre Leserinnen und Leser mit wissenswerten Informationen und Tipps rund ums richtige Mixen, sie bietet einen Küchencheck und ein Nährstoff-Einmaleins. Danach kannst du nach Herzenslust stöbern zwischen Basisrezepten, Frühstücksrezepten, Drinks, Dips, Dressings, Sattmachern und Desserts. Das Auge isst ja immer mit, und diese Aussage trifft hier mehr als nur zu! Die Bilder sind so ansprechend, dass einem direkt das Wasser im Mund zusammenläuft.

© Annelina Waller

Um dir Appetit zu machen: Mit Leckereien von Karamell Tahin Granola über Bananen Blaubeer Brot bis hin zu glutenfreien Spinatpfannkuchen kannst du dich und deinen Gaumen verwöhnen. Gerade liebäugle ich mit den „falschen Süßkartoffel Pfannkuchen“.

Fazit

Ich bin noch lange nicht durch mit den Rezepten. Aber ich habe mich bereits mehrfach inspirieren lassen. Da ich keine Scheu davor habe, Rezepte umzuwandeln, habe ich das auch auch hier schon gemacht. Fehlt eine Zutat im Haushalt oder magst du etwas nicht, sollte dich das nicht davon abhalten, nach Herzenslust zu mixen und zu genießen. Das Buch macht Spaß beim Durchblättern und noch mehr beim Ausprobieren. Und irgendwann breitet sich – ganz bestimmt – die Lebensfreude aus.

© Milena Magerl | Annelina Waller

Annelina Waller
Mix dein Glück – 66 Rezepte für dein Glück

ISBN: 978-3-935971-77-5

190 S., 20,– €

(Beitragsbild: © Mia Marjanovic)

Die Buchempfehlung ist auf Basis eines Rezensionsexemplars entstanden, das mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Der Text spiegelt meine eigene Meinung wider.

(* Affiliate Link: Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.)



Anstehende Yoga- und Thai Yoga-Veranstaltungen mit Silke von Lebensflow:

# Zauber des Neubeginns: Jahres-Yogauftakt im loft mit anschließendem Smoothie-Talk | 19. Januar 2020, 11–13 Uhr, Fotografie-Loft Wiesbaden-Naurod
# Sinneszeit – Blind Yoga & Thai Yoga | 25. Januar 2020, 15–18 Uhr, Im Freiraum Mainz
# Thai Yoga-Ausbildung | 12.–16. Februar 2020, Youga Yoga Darmstadt
# Candlelight-Yoga-Music-Flow "Winterzauber" | 21. Februar 2020, 18–20 Uhr, Fotografie-Loft Wiesbaden-Naurod

Schreib als Erster einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.